Allgemeines

 
Seit dem 4. November 2002 besteht das Archiv der Bergischen Universität Wuppertal als öffentliches Archiv im Sinne des nordrhein-westfälischen Archivgesetzes

Das Universitätsarchiv verwahrt die in Verwaltung, Forschung und Lehre entstandenen Akten und sonstigen Unterlagen aller Teile der Hochschule, soweit sie für eine dauerhafte Aufbewahrung in Frage kommen

Als Archivgut werden sie erschlossen und der Benutzung, insbesondere der universitäts- und wissenschaftsgeschichtlichen Forschung zur Verfügung gestellt. 

Alle archivwürdigen Unterlagen, deren Aktenaufbewahrungsfristen abgelaufen sind und die nicht mehr zur Aufgabenerfüllung benötigt werden, werden in das Archiv übernommen. Über die Archivwürdigkeit entscheidet das Universitätsarchiv. Das Universitätsarchiv ist jedoch keine Altaktenregistratur der Verwaltung, in dem Akten aufbewahrt werden, die noch benötigt werden.
  

Kunstobjekte (Skulpturen, Bilder u.a.) der Bergischen Universität Wuppertal werden als Teil der Musealen Sammlung vom Universitätsarchiv betreut. Einzelne Werke dieses Archivbestandes können an Hochschulangehörige als Dienstzimmerbilder ausgeliehen werden.

 
 Wir sind daran interessiert, die amtlichen Bestände auch durch private Nachlässe und Sammlungen von Lehrenden, Mitarbeitern, Studierenden und Freunden und Förderern der Hochschule zu ergänzen. Dazu zählen auch Fotos, Lebenserinnerungen, Erlebnisberichte u.ä. Material, das mit der Universität in einem Zusammenhang steht.

Aktuelles

  • 70 Jahre Lehrerbildung in Wuppertal
    Nach Recherchen im Universitätsarchiv konnte die Journalistin Tanja Heil tagesgenau - am 7.11. -...[mehr]
  • Neue Unterstützung im Archiv
    Jan Szalankiewicz (4. Sem. Wirtschaftsmathematik) unterstützt ab November das Universitätsarchiv...[mehr]
  • Praktikum erfolgreich beendet
    Frau Daniela Riebesell (4. Semester Germanistik/Geschichte, Uni Düsseldorf) beendete am 22.9. ihr...[mehr]