Kunstsammlung

Ausleihbare Kunstwerke

Über 170 Werke (Stand 01/2021) der Kunstsammlung befinden sich in Dauerausleihe bei Hochschulangehörigen aus allen Fakultäten, Zentralen Einrichtungen und der Hochschulverwaltung.

Kunstobjekte am Bau

Wandmalereizyklus (1939-1949) von Willi Baumeister (1889-1955) im Foyer des Gebäudes FZH

Hintergrundinformationen von Prof. Dr. Ulrich Heinen

Bericht der Pressestelle zur Dauerausstellung

Skulptur "Start" (1972) von Prof. Beate Schiff (1932-1997) am Haupteingang

Hintergrundinformationen der Pressestelle zur Wiederaufstellung der Skulptur,

Rede der Künstlerin Hildegard Pütz zur Enthüllung der restaurierten Plastik am 14. Mai 2009,

"Kennedy vor Corham" (1964) von Wolf Vostell (1934-1998) im Gästehaus

Schenkung von Stella und Gustav Adolf Baum (1977), Ehrenbürger der Bergischen Universität Wuppertal

Vostell studierte ab 1953 freie Malerei und Typographie an der Werkkunstschule Wuppertal. Das Bild entstand zwei Monate nach der Ermordung Kennedys, auf der Basis eines zufälligen Schnappschuss-Fotos eines Passanten. Format 150 x 480 cm; "Verwischung" von Sprühdosenfarbe auf einem Leinwandfoto.

Baums hatten Vostell 1963 bei seinem ersten Happening: "9-nein-dé-coll/age" in der Galerie Parnass/Wuppertal kennengelernt, und 1964 kaufte das Ehepaar das Werk direkt in seinem Leverkusener Atelier. Ihre Schenkung an die Gesamthochschule erfolgte 1977, das Bild gehörte zur Ausstattung des ersten Senatssaals im Neubau Gebäude P. Eine Um- bzw. Wiederaufhängung erfolgte 1988 im Gästehaus der Hochschule bei dessen Eröffnung auf dem Campus Freudenberg durch Ministerpräsident Johannes Rau.

Metallskulptur (1973) von Brigitte und Rainer Menke im Innenhof von Gebäude I

Brigitte und Rainer Menke, Metallskulptur (Reinaluminium), ohne Titel, 1973

Die Skulptur wurde im April 1973 in einem Innenhof der ehemaligen Ingenieurschule - heute Gebäude I - errichtet. Sie war anfangs umgeben von einer Wasserfläche, Teil eines Innenkeramik-Arrangements von Lotte Pfau-Fink, 1967. Das Künstlerehepaar Menke hatte an der Werkkunstschule Wuppertal von 1958/1961 bis 1965 studiert und lebt bei Hannover.

Skulptur "Zum Licht" (2020) von Tony Cragg auf dem Vorplatz von Gebäude V/W

Schenkung von Tony Cragg (Foto: M. Reschop)

Ein künstlerisches Highlight von internationaler Bedeutung ziert seit April 2020 den Vorplatz des Gebäudes V/W auf dem Campus Grifflenberg der Bergischen Universität Wuppertal: Die knapp sieben Meter hohe Skulptur "Zum Licht" ist ein Werk des weltweit renommierten Bildhauers Tony Cragg.

Weitere Infos über #UniWuppertal: